hoststar Support

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unser technischer Support steht Ihnen von Montag bis Samstag von 09:00 - 12:00 Uhr und von 13:30 - 17:00 Uhr zur Seite. Sie können uns Ihre Fragen selbstverständlich auch per Email zukommen lassen. Email-Supportanfragen werden auch am Wochenende gesichtet und nach Dringlichkeitsgrad umgehend beantwortet.


Spamfilter - Einrichtung


Spameinstellungen im Control Panel

 
Spamfilter 1

1. Melden Sie sich in Ihrem Hosting Control Panel an.

Den Link dazu finden Sie im Mail mit Ihren Zugangsdaten (http://login-X.hoststar.ch) (das X ist mit Ihrer Servernummer zu ersetzen).

Login:  Geben Sie hier Ihre Webnummer "webX" (das X ist durch die persönliche Webnummer zu ersetzen) oder Ihre Domain "IhreDomain.ch" ein.
Passwort: Geben Sie hier Ihr FTP-Passwort ein.
 
 
Spamfilter 2

2. Klicken Sie in der Navigation links, im Menu "E-Mail", auf den Unterpunkt "Spam Filter".

 
 
Spamfilter 3

3. Bei dem Postfach, dessen Einstellungen Sie bearbeiten möchten, klicken Sie auf der rechten Seite auf das Symbol mit dem Notizblock, unterhalb der Beschriftung "Ändern".

 
 
Spamfilter 4

4. Im folgenden Fenster sehen Sie nun alle möglichen Einstellungen die Sie am Spamfilter noch zusätzlich vornehmen können.

Unter "Allgemeine Einstellungen" können Sie folgende Optionen verändern:

Benötigte Treffer:
Gibt an, wie streng der Spamfilter die Emails bewerten soll. Ein niedrigerer Wert filtert mehr Mails heraus, aber gleichzeitig wird auch die Change erhöht, dass ein erwünschtes Mail fälschlicherweise als Spam identifiziert wird. Wir empfehlen diesen Wert nicht tiefer als "4" einzustellen.

Betreff umschreiben:
Die im Eingabefeld definierte Zeichenfolge wird bei einem identifizierten Spammail vor dem Betreff angehängt. Wenn Sie also z.B. ein Spammail mit dem Betreff "Diploma for sale" erhalten, wird das Mail bei erfolgreicher identifizierung anschliessend mit dem Betreff "****SPAM**** Diploma for sale" in Ihren Spamordner verschoben.

Bericht im Header:
Wenn diese Option aktiviert ist, wird im Mailheader jeweils der komplette Bericht der Spamüberprüfung eingefügt, sodass Sie sehen aus welchen Gründen die betreffende Mail als Spam identifiziert wurde.

Unter "Neue Adresse hinzufügen" können Sie die Blacklist sowie auch die Whitelist verwalten. Auf diese beiden Features wird weiter unten noch genauer eingegangen.

 
top

Spameinstellungen im Webmail

Melden Sie sich bei Ihrem Webmail-Zugang an.

 
Spamfilter 5

1. Klicken Sie entweder im Menu rechts oben oder beim Menu "Webmail" links auf den Punkt "Spam".

 
 
Spamfilter 6

2. Falls Sie über den Webmail-Organizer noch keine Änderungen am Spamfilter vorgenommen haben, werden Sie folgende Einstellungen vorfinden.

Solange hier nichts geändert wird, gelten nach wie vor die Einstellungen, die im Control Panel definiert wurden (bzw. die Standardeinstellungen). Folgende Einstellungen können hier getätigt werden:

Required Score:
Gibt an, wie streng der Spamfilter die Emails bewerten soll. Ein niedrigerer Wert filtert mehr Mails heraus, aber gleichzeitig wird auch die Change erhöht, dass ein erwünschtes Mail fälschlicherweise als Spam identifiziert wird. Hier empfehlen wir die Einstellung nicht tiefer als "5: Aggressive" zu setzen.

Rewrite Email Subject:
Die im Eingabefeld definierte Zeichenfolge wird, bei einem identifizierten Spammail, vor dem Betreff angehängt. Wenn Sie also z.B. ein Spammail mit dem Betreff "Diploma for sale" erhalten und in dem Feld "Rewrite Email Subject" die Zeichenfolge "****SPAM****" angegeben haben, wird das Mail bei erfolgreicher Identifizierung anschliessend mit dem Betreff "****SPAM**** Diploma for sale" in Ihren Spamordner verschoben.

Als Spam markierte Nachrichten verändern:
Hier können Sie bestimmen, ob nur der Bericht von Spamassassin im Header des Mails eingefügt werden soll oder ob die Nachricht an sich noch abgeändert werden soll. Bei den beiden letzteren Optionen wird die Mail abgeändert, sodass in der Nachricht steht, dass diese vom Spamfilter als Spam erkannt wurde. Die ursprüngliche Nachricht, ohne Veränderung vom Spamfilter, wird zusätzlich noch an die Nachricht angehängt.

RBL-Tests überspringen:
Bei Aktivierung dieser Option werden eingehende Mails nicht mehr mit öffentlichen Anti-Spam-Datenbanken im Internet abgeglichen. Eine Deaktivierung empfehlen wir nur dann, wenn bei Ihnen regelmässig Mails bestimmter Absender blockiert werden, die Sie eigentlich erhalten wollten (passiert z.B. teilweise bei hotmail.com oder yahoo.com Adressen, da diese oft in Anti-Spam-Datenbanken aufgenommen werden).

 
top

Whitelist (bestimmte Absender immer annehmen)

Falls teilweise Emails Ihrer Bekannten oder bestimmte Newsletter fälschlicherweise als Spam erkannt werden sollten, können Sie die Absenderadressen dieser Emails auf Ihre Whitelist aufnehmen. Adressen die in einer Whitelist aufgenommen wurden, werden automatisch als "gut" erkannt, d.h. die Mails dieser Absender landen nie wieder im Spamordner.

Sie können einzelne Adressen oder alle Adressen einer bestimmten Domain für die Whitelist freischalten. Um einzelne Adressen freizuschalten tragen Sie diese einfach in der Form "absender@domain.endung" in die Liste ein. Um ganze Domains freizuschalten tragen Sie dies in der Form "*@domain.endung" in die Liste ein.

Um Eintragungen auf der Whitelist vorzunehmen gehen Sie folgendermassen vor:

Im Control Panel

 
Spamfilter 7

Öffnen Sie die Einstellungen des Postfachs, welches Sie bearbeiten möchten, wie es unter "Spameinstellungen im Control Panel" beschrieben wird.

Unter "Neue Adresse hinzufügen" geben Sie dann die Absenderadresse der Person an, von der Sie generell immer alle Mails erhalten möchten. Setzen Sie anschliessen das Häkchen bei "Annehmen" und klicken Sie auf "Hinzufügen":

Im Beispiel wurde nun die Adresse "hanna@ihredomain.ch" zur Whitelist hinzugefügt. Das grüne Symbol zu Beginn der Zeile besagt, dass die Adresse teil der Whitelist ist. Ein rotes Symbol hingegen besagt, dass die Adresse auf Ihrer Blacklist steht.

 

Im Webmail

 
Spamfilter 8

Öffnen Sie die Spameinstellungen, wie weiter oben bei "Spameinstellungen im Webmail" beschrieben.

Klicken Sie danach auf die Schaltfläche "Positivliste".

Hier können Sie nun alle Absender eintragen, die auf Ihre Whitelist aufgenommen werden sollen. Sie können sowohl für eingehende Mails wie auch für ausgehende Mails Eintragungen in der Whitelist machen. Im Normalfall genügt die Eintragung bei den eingehenden Mails aber vollkommen also in der Liste "Positivgelistete Absender". Die einzelnen Einträge müssen durch einen normalen Zeilenumbruch getrennt werden.

 
top

Blacklist (bestimmte Absender immer ablehnen)

Falls Sie von einem bestimmten Absender oder einer bestimmten Domain immer wieder Spam oder sonstige unerwünschte Mails erhalten, können Sie den betreffenden Absender in Ihre Blacklist aufnehmen. Mails von dieser Quelle werden dann immer sofort als Spam erkannt und in den Spamordner verschoben, auch wenn die Mail die Spamüberprüfung ansonsten bestanden hätte.

Um Eintragungen auf der Blacklist vorzunehmen gehen Sie folgendermassen vor:

Im Control Panel

 
Spamfilter 9

Öffnen Sie die Einstellungen des Postfachs, welches Sie bearbeiten möchten, wie es unter "Spameinstellungen im Control Panel" beschrieben wird.

Unter "Neue Adresse hinzufügen" geben Sie dann die Absenderadresse der Person an, von der Sie keine Mails mehr erhalten möchten. Achten Sie darauf, dass unter "Annehmen" kein Häkchen gesetzt ist und klicken Sie auf "Hinzufügen":

In diesem Beispiel wurden 2 Einträge auf die Blacklist aufgenommen, bei der Domain spamserver.com wurden gar alle Email-Adressen gesperrt, welche mit der besagten Domain enden. Die roten Symbole zu Beginn der Zeile besagen, dass sich der Eintrag in der Blacklist befindet, ein grünes Zeichen erscheint bei einer Eintragung in die Whitelist.

 

Im Webmail

 
Spamfilter 10

Öffnen Sie die Spameinstellungen, wie weiter oben bei "Spameinstellungen im Webmail" beschrieben.

Klicken Sie danach auf die Schaltfläche "Ausschlussliste".

Hier können Sie nun alle Absender eintragen, die auf Ihre Blacklist aufgenommen werden sollen. Sie können sowohl für eingehende Mails wie auch für ausgehende Mails Eintragungen in der Blacklist machen. Im Normalfall genügt die Eintragung bei den eingehenden Mails aber vollkommen (also in der Liste "Ausgeschlossene Absender"). Die einzelnen Einträge müssen durch einen normalen Zeilenumbruch getrennt werden.

 
top

Fortgeschrittene Einstellungen

Für erfahrene Benutzer gibt es auch die Möglichkeit, eigene Regeln für Spamassassin zu definieren. Für einen Laien ist die Syntax der Spamassassin-Regeln kaum zu verstehen, daher empfehlen wir Ihnen nur dann eigene Einstellungen vorzunehmen, wenn Sie sich wirklich damit auskennen.

Um eigene Regln zu definieren gehen Sie bitte folgendermassen vor:

Die Vorgangsweise hierzu wird unter dem Punkt " Spameinstellungen im Control Panel" erklärt.

 

1. Melden Sie sich in Ihrem Control Panel an und öffnen Sie Ihre Spameinstellungen.

Die Vorgangsweise hierzu wird unter dem Punkt " Spameinstellungen im Control Panel" erklärt.
 
 
Spamfilter 11

2. Klicken Sie im Bereich "Neue Adresse hinzufügen" auf "Für fortgeschrittene Benutzer":



 
 
Spamfilter 12

3. Im darauf erscheinenden Fenster sehen Sie alle bisher getätigten Spamregeln und können unter Verwendung der selben Syntax noch eigene Regeln hinzufügen:

Bitte beachten Sie, dass beim Einfügen einer fehlerhaften Filterregel teilweise sogar der ganze Spamfilter ausser Kraft gesetzt werden kann.

Eine detaillierte Anleitung zur Syntax von Spamassassin finden Sie hier.
 
top


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Administrative Fragen:
E-Mail: order@hoststar.ch

Technische Fragen:
E-Mail: support@hoststar.ch
 
Copyright © 2012 hoststar. All rights reserved.   Disclaimer | Privacy Policy| Sitemap
Hosting & Webspace Internet Service Provider.